60 Jahre Oskar Fässler AG in Teufen

Der Ursprung der Firma liegt gar 120 Jahre zurück. Seit 1962 ist die Sanitär- und Heizungsfirma jedoch in Teufen ansässig und hat in dieser Zeit 43 Lehrlinge ausgebildet. Mit 55 Jahren haben sich die beiden Inhaber entschieden, ihre AG in jüngere Hände zu geben und regeln damit ihre Nachfolge vorausschauend.

Den Grundstein der Firma legte der Urgrossvater von Oskar und Peter Fässler um 1900 in Appenzell. Vor 60 Jahren eröffnete das damalige Unternehmen Oskar Fässler & Söhne in Teufen eine Zweitniederlassung. 1970 wurde diese selbständig und ist seither als Oskar Fässler AG bekannt. Bis im Jahr 2000 bauten Oskar Fässler Senior und seine Frau Annemarie das Sanitär- und Heizungsunternehmen auf. Vor 22 Jahren übernahmen ihre Zwillingssöhne Oskar und Peter die Firma und führen sie seither erfolgreich weiter. Per 1. Januar 2023 wird der nächste Meilenstein in der Firmengeschichte erfolgen.

Sanitär, Heizung, Reparaturen

1996/97 sind die Zwillingsbrüder in den elterlichen Betrieb eingetreten. Oskar lernte Sanitärinstallateur und Sanitärplaner. Peter Sanitärplaner und technischer Kaufmann. Bereits im Alter von dreiunddreissig wurden sie selbständige Unternehmer. Früher machte Vater Oskar auch noch Spenglerarbeiten. Danach spezialisierte man sich auf Sanitär- und Heizungsanlagen. In Teufen dominieren noch die Ölfeuerungen, weil keine Zugänge zu Gasleitungen und wenig Fernheizungen bestehen. Alte Holzfeuerungen wurden vielerorts ersetzt. «Innerhalb der Gebäudetechnik sind Sanitär- und Heizanlagen zentral für das Wohlbefinden der Menschen. Sie sorgen für das sichere Zu- und Abführen von Wasser und für Wärme in den Räumen und beim Duschen», sagt Peter Fässler und fügt an: «Leider werden diese wichtigen Berufe heute oft geringgeschätzt, weil sich die Leute nicht bewusst sind, was wir in unserer Branche täglich leisten.» Die Oskar Fässler AG hat immer schon auf Qualität, Kundennähe sowie familiäre, übersichtliche und flexible Strukturen gesetzt. Das kleine Team von 7-9 Mitarbeitenden arbeitet vorwiegend in Teufen und den Nachbargemeinden, hauptsächlich im Ein- und Mehrfamilienhausbereich, ebenso für Gewerbebetriebe. In den letzten 60 Jahren wurden 43 Lehrlinge ausgebildet. Damit hat die Oskar Fässler AG einen eindrücklichen Beitrag für gute Fachkräfte in unserer Region geleistet und möchte dies auch in Zukunft tun.

Rechtzeitig übergeben

«Wir sind noch zehn Jahre von unserer offiziellen Pensionierung entfernt und übergeben das Unternehmen und die Geschäftsführung trotzdem bald in jüngere Hände. Die Gelegenheit ist jetzt da, und wir wollen rechtzeitig handeln», erklären beide Brüder übereinstimmend. Per 1. Januar 2023 übernehmen Silvano Zech und Roger Dietschi das Unternehmen als neue Inhaber und Co-Geschäftsführer. «Wir sind sehr glücklich und äusserst dankbar für die Chance, die uns Peter und Oskar bieten. Zudem dürfen wir auf die beratende und administrative Unterstützung durch sie beide zählen. Das gibt uns zusätzlich Mut und Zuversicht für eine positive, gemeinsame Zukunft, zusammen mit dem engagierten Team», sind sich beide einig. «Wir wollen das Unternehmen mit der gleichen Grundhaltung und familiären Kultur weiterführen und natürlich auch mit der Zeit gehen und innovativ nach vorne schauen». Und was machen die «Senioren» mit ihrer gewonnen Freiheit? «Wir werden uns beide weiterhin fürs Unternehmen engagieren und müssen uns vermutlich erst noch in die neuen Rollen einleben. Wir freuen uns darauf und hoffen, künftig auch wieder etwas mehr Zeit für unsere Familien und unsere Hobbys zu haben.» Beide waren bis vor wenigen Jahren begeisterte Sportschützen und lieben Wanderungen in der Natur. Oskars schwarzer Pudel Bubu freut sich besonders darauf. Oskar liest gerne und Peter schreibt seit Jahren journalistische Texte und zwischendurch auch Gedichte. «Ich geniesse die damit verbundene Kreativität.»

Die Nachfolge

Roger Dietschi (1990) und Silvano Zech (1993) haben eine ähnliche Biographie. Beide sind in Appenzell aufgewachsen und wohnhaft. Beide haben ihre Lehre bei der Ivo Fässler AG Appenzell gemacht (dem Ursprungsbetrieb, der von zwei Cousins von Oskar und Peter Fässler geführt wird). Silvano Zech lernte Heizungsinstallateur, Roger Dietschi Sanitärinstallateur und Spengler. Roger Dietschi blieb 15 Jahre im Betrieb in Appenzell, bildete sich zwischendurch zwei Jahre berufsbegleitend zum Chefmonteur aus und besucht gegenwärtig die Meisterschule in Winterthur. Silvano Zech arbeitet seit 10 Jahren bei der Oskar Fässler AG in Teufen und hat sich seither ebenfalls zum Chefmonteur weitergebildet. «Wir sind Freunde und kennen uns schon lange. Silvano war es, der mich vor einem Jahr nach Teufen holte», erklärt Roger Dietschi. «Wir freuen uns auf unsere neuen Aufgaben.»

Sepp Zurmühle

Quelle: tposcht.ch

Fritz Wyss AG übergibt das Geschäft

Per 1. April 2022 an Katja und Stefan Höhener

Geschätzte Kundinnen und Kunden

Nach 33 Jahren und 3 Monaten werden wir unseren Getränkehandel jüngeren Händen übergeben. Es freut uns, dass wir mit Katja und Stefan Höhener eine junge Familie aus Waldstatt als Nachfolger gefunden haben.

Für Ihre Treue zu uns möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Uns war es stets eine grosse Freude, Sie mit unsern Getränken zu versorgen. Es freut uns natürlich sehr, wenn Sie auch unseren Nachfolgern wieder Ihr Vertrauen schenken. Sie werden als neue Inhaber der Fritz Wyss AG unter gleichem Namen und Telefonnummer gerne wieder Ihre Wünsche erfüllen. Auch unser langjähriger Mitarbeiter Dominik Preisig wird wieder von der Partie sein.

Ab anfangs Februar wird Stefan mit uns auf die Getränke-Tour mitkommen um Sie kennen zu lernen.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute, viel Erfolg und bleiben Sie gesund. Wir werden Sie vermissen, aber wir sehen uns sicher auch nachher wieder.

Vielen Dank für die lange Zeit und herzliche Grüsse
Brigitte und Willi Krüsi

Auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit

Geschätzte Kundschaft

Wie Sie bereits von Willi und Brigitte erfahren haben, dürfen wir als junge Familie ab 1. April ihren Getränkehandel übernehmen. Wir freuen uns, Sie weiterhin mit Getränken und unseren Dienstleistungen zu bedienen. Es wird eine spannende Zeit auf uns zukommen, und wir freuen uns, diese mit Ihnen zu bestreiten. Wir, das sind Katja und Stefan Höhener mit den Kindern Livio (10) und Elina (7), wohnhaft in Waldstatt.

Stefan ist geboren und aufgewachsen in Herisau. Den Ein oder Anderen ist er durch seine mehrjährige Tätigkeit in einer Brauerei bereits bekannt. Durch diese Erfahrungen ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sicher gelegt.

Katja ist aufgewachsen in Waldstatt und geblieben. Auch sie hat durch das Café Restaurant, dass ihre Eltern im Dorf geführt haben, einen Bezug zur Gastronomie. Durch die Arbeit als Floristin ist sie seit Lehrzeiten im Verkauf tätig und wird im Laden und am Telefon stets ein nettes Wort bereit haben.

Wir freuen uns bereits jetzt auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen und wünschen Ihnen alles Gute.
Katja, Stefan, Livio und Elina Höhener

PD